Skitouren über Imst

Die U-ALM ist „der" neue Stützpunkt für Skitouren im Imster Muttekopfgebiet. Das Tourengebiet um die U-ALM (1.495m) m weist zahlreiche Tourenmöglichkeiten auf, die sowohl als Hochwinter- als auch als herrliche Firntouren geeignet sind. Unter anderen bieten sich nachstehende Skitouren an.

Touren in Liftnähe

Öffnungszeiten Imster Bergbahnen

Ab Mitte Dezember 2016
täglich von 09.00 - 16.00 Uhr
Nachtbetrieb 
Mittwoch & Samstag
von 18.30 - 21.30 Uhr

Die aktuellen Betriebszeiten finden Sie unter folgendem Link:

Mehr dazu ...

Opferstockweg

Ausgehend vom großen Parkplatz in Hoch-Imst zuerst dem Pfad Richtung Teilwiesen folgen und auf der Forststraße abfahren bis zur Brücke. Ab dort aufwärts bis zur Abzweigung Latschenhütte und dann über den Sprisselstein aufwärts bis zum Parkplatz der Obermarkter Alm und weiter bis zur Latschenhütte.

Ursprungweg

Ausgehend von Hoch-Imst, geht es ab dem Parkplatz (hinten, eine Imst Stele markiert den Weg) im Wald linksseitig der Skipiste aufwärts Richtung Untermarkter Alm. Einfach den Schildern folgend.... 
Der Ursprungweg ist Mittwochs von 18.30 bis 21.30 Uhr beleuchtet.

Unsere Alpinen
Tourenvorschläge

Hinteres Alpjoch 2425m - Überschreitung

Die Einstiegs- oder Abschlusstour bei Liftbetrieb
Aufstieg 400 hm; Abfahrt 900 hm
Unter Miteinbeziehung der 2. Sektion der Imster Bergbahnen ein relativ kurzer, mäßig steiler Aufstieg, die letzten Meter sind über eine Eisenleiter zu absolvieren. Vom Alpjoch erfolgt die Abfahrt in das Seebrig, dann weiter Richtung Muttekopf- und Latschenhütte. Durch die Nordhanglange oft Pulverschnee.

Scharnitzsattel 2441m

Rassige Tour im Scharnitzkar
Aufstieg und Abfahrt 940m
Prächtige Aussicht nach Norden zu den Lechtalern. Der nach Südosten ausgerichtet Hang ist auch als herrliche Firntour und besonders auch als Einstiegs- oder Abschlusstour geeignet.

Muttekopf 2774m – Normalroute

Ideal auch als Firntour
Aufstieg und Abfahrt 1.300 hm
Am Muttekopf (2774m) hat man dann einen grandiosen Rundblick über die schroffen Kalkberge der Umgebung. Man absolviert eine gewaltige Skitour, die mit einer ausgiebigen Abfahrt aufwartet. Bei sehr günstigen Verhältnissen bietet sich auch eine spektakuläre Abfahrtsvariante über die Ostflanke des Muttekopf 2774m direkt hinunter zur Muttekopfhütte an.

Muttekopf 2774m – Überschreitung

Rassiger Anstieg mit kurzem Klettersteig und leichten Kletterstellen und langer abwechslungsreicher Abfahrt mit ordentlichen Steilpassagen.
Aufstieg 925 hm; Abfahrt 1.300 m
Unter Miteinbeziehung der 2. Sektion der Imster Bergbahnen können sich die Aufstiegshöhenmeter hinauf zum Gipfel des Muttekopfes (2774m) deutlich vermindern. Vom Alpjoch erfolgt die Abfahrt in das Seebrig. Danach wieder Aufstieg vorbei an den Blauen Köpfen zur Muttekopfspitze.

Kübelwände 2615m

Relativ einfache, aber auch lange Tour
Aufstieg und Abfahrt: 1.100 hm
Der Aufstieg von Hochimst kann je nach Schneelage über die Skipiste oder auch als Variante durch das Falzlehntal via Latschenhütte erfolgen. Von dort geht es recht einfach vorbei an der Muttekopfhütte 1934m hinauf ins Seebrig. Bis hierher ist der Aufstieg problemlos bewältigbar und bei geöffnetem Skibetrieb ermöglichen Aufstiegshilfen 550 Höhenmeter einzusparen.
Erst der Schlussanstieg erfordert eine routinierte Aufstiegstechnik, eine sehr gute Spitzkehrentechnik ist von großem Vorteil. Die nachfolgenden mehr als 1550 Abfahrtshöhenmeter mit ihrem weitläufigen Skigelände räumen auch dem weniger geübten Skifahrer ausreichend Platz ein.

Rotkopf 2692m

Aufstieg und Abfahrt: 1.200 h
Bei perfekten Bedingungen 1.200 hm Höhenmeter tollstes Tourengelände, sowohl im Aufstieg, als auch in der Abfahrt. Von der Untermarkter Alm zuerst noch ein kurzes Stück auf der Schipiste nach NW, dann über eine Steilstufe an der Muttekopfhütte vorbei bis ins flache Kar "Seebrig". Über das sich aufsteilende Kar - über eine felsige Unterbrechungsstelle hinweg zum Gipfelkamm und zum höchsten Punkt des Rotkopfs.